Inselwandern auf Zypern
  15.10. - 22.10.2018 - in kleinen Gruppen bis 12 Teilnehmer
 Insel der Götter - Achtung Flugternin-Änderung - Option bis 05.01.2018
 
 "Und gingest du bis ans Ende der Welt, du findest keine zweite Insel wie diese: Zypern."
Nikos Kazantzakis

Zypern - die "Götterinsel". Mit 300 Sonnentagen und ganzjährig milden Temperaturen liegt Zypern als Ferieninsel an vorderster Stelle und verspricht Idealbedingungen zum Wandern. Wenn sich hierzulande gerade der Winter verabschiedet hat, zieht es uns noch mal in die warme und milde Region. Zypern ist nach Sizilien und Sardinien die drittgrößte und östlichste Insel im Mittelmeer. Mit 224 km Länge und einer Breite von 96 km gehört sie geographisch zu Kleinasien. Zypern bildet die Schnittstelle zwischen den Kontinenten Europa, Asien und Afrika.
Politisch und kulturell sehen sich aber die Zyprioten als Europäer.
Zwei markante Gebirgszüge durchziehen die Insel. Die zur Küste hin abfallende schroffe Kette des Pentadaktylos (Kalkstein) mit 1024 m Höhe im Nordosten und das vulkanische, waldreiche (Kiefern, Zwergeichen, Zypressen, Zedern) Troodos-Gebirge im südl. Landesinneren mit dem Olympos (1952 m) als höchster Erhebung. Im Altertum wurde das Holz für den Schiffsbau von den damaligen Seemächten genutzt. Unkontrolliertes Holzfällen, Waldbrände und kriegerische Auseinandersetzungen haben zusätzlich den Waldbestand auf einen kläglichen Rest reduziert.
Über Jahrhunderte hinweg wurde Zypern von allen möglichen Völkern besetzt. Jeder wollte diese bezaubernde Insel mit ihrem glasklaren Wasser, den leuchtend grünen Wäldern, wilden Bergketten und malerischen Dörfern sein Eigen nennen. Das kulturelle Erbe geht auf eine 9000 Jahre alte Geschichte zurück. Antike Stätten, Königsgräber, byzantinische Kirchen usw. blieben trotz der Zerstörungswut der Eroberer und der vielen Erdbeben einigermaßen gut erhalten. Auf mythenumwobenen Pfaden wandern wir durch steinalte Oliven-, Zedern- und Johannisbrotbäume zu wilden Schluchten und markanten Gipfeln. Malerische Küstenwege mit traumhaften, einsamen Badebuchten und urwüchsigen Karstlandschaften bieten noch vieles zum Entdecken. Zitrus- und Orangenplantagen tauchen ganze Landstriche in eine betörende Duftorgie ... So lassen wir die Wanderwoche zu einem ganz besonderen Erlebnis werden.

  
 Unsere Wanderungen führen uns ins Troodos-Gebirge, an die malerischen Küsten und Strände östlich und westlich von Paphos und durch zwei mächtige, wildromantische Schluchten. Das Besichtigen von antiken Stätten und Klöstern, dabei die Geschichte auf Schritt und Tritt erleben, gehört zum Muss auf dieser Insel. Wie immer bei jedem Wandertag, ein erfrischendes Bad im Meer sowie die Köstlichkeiten der hiesigen Küche genießen.
  
 

Unser 4-Sterne-Hotel Kefalos Beach Village befindet sich in erster Strandlage direkt am Sandstrand, 3 km von Kato Paphos entfernt. Das beliebte Hotel mit herrlichem Panoramablick aufs Meer besticht durch seinen eleganten, behaglichen Charme. Das Hotel wurde im Stil eines griechischen Dorfes erbaut. Eingebettet in der gepflegten Gartenanlage befindet sich auch ein Swimmingpool mit Liegewiese. Dazu werden wir mit kulinarischen Gerichten beim Abend- u. Frühstücksbuffet verwöhnt.

  
 

Bei den Teilnehmern ist keine alpine Erfahrung erforderlich und mit durchschnittlicher Kondition sind die Tagesetappen problemlos zu bewältigen. Nach ein oder zwei längeren Exkursionen folgt ein etwas ruhigerer Tag. Bei Schlechtwetter werden Tourentage nach Ermessen des Bergführers ausgetauscht oder Ausweichtouren angeboten.

  
 

Das Klima ist in dieser Zeit wieder angenehm zum Wandern. Klima-Werte für Anfang Oktober: Tagestemperatur 26 Grad, Wassertemperatur 23 Grad.

  
 

Ausrüstung: Funktionelle Wanderausrüstung und Bekleidung.
Eine spez. Ausrüstungsliste wird mit der Reiserechnung zugesandt.

  
 

Buchung: Mit der schriftlichen Bestätigung Ihrer Anmeldung ist die Buchung für Sie und mich verbindlich. Anzahlung spät. innerhalb von 8 Tagen Euro 200,--

  
 Anreise: am 15. Okt. 2018 Flug München-Zypern / Larnaka, Transfer zum Hotel. Um unabhängig und bei den Wanderungen flexibler zu sein, werden alle Tagesfahrten mit einem 9 - Plätze-Reise-Bus durchgeführt.
  
 

Reisetermin: 15.10. - 22.10.2018

Buchungs-Nr: 18 / 25 - Zypern

Reisepreis: 1490,- Euro bis 05.01.2018

Im Reisepreis inbegriffen: Flug München - Larnaka - München, Transfers von und zum Flughafen, Flug-Sicherheitsgebühr, 7 x Übernachtung / HP plus, im DZ mit DU/WC u. seitl. MB in gutem 4-Sterne-Hotel (Einzelzimmer nur mit Zuschlag), alle Transfers zu und von den Wanderungen, Führung aller Wanderungen.

 Im Reisepreis: HP plus, beinhaltet Getränke zum Abendessen. Im Angebot:
3-er Belegung im App. 2 Schlafzimmer, 1 Bad - spez. Angebot. (wer es möchte)
 Option und fester Reisepreis nur bis 05.01.2018 - bei Anmeldung ab dem 06.01.2018 ist je nach Verfügbarkeit der Flüge mit einer Erhöhung des Reisepreises wegen Flugpreiserhöhung zu rechnen.
  
 Nicht im Reisepreis enthalten: Kosten für Liftfahrten, Besichtigungen, Schifffahrten und Eintrittsgelder.
 Anmeldung mit beiliegendem Anmeldeformular bis spätestens 05.01.2018
 DZ. als Einzelzimmer ohne Meerblick: Zuschlag pro Pers. Euro 190,-
  
 Zypern - Buchungssituation - die sehr beliebte Reise und Wanderinsel seit der Euro-Umstellung: Es ist für diese Wanderreise eine rechtzeitige Anmeldung notwendig. Ich bitte um Ihr Verständnis.
  
 Eine Reiserücktrittskostenversicherung ist empfehlenswert. Auf Anfrage.
  
 Wanderprogramm
 1. Tag: Flugreise von München nach Zypern / Paphos. Transfer an der Küste entlang nach Paphos und weiter auf der Süd-Westseite zum Hotel. Es ist bestimmt noch Zeit für ein Bad im Meer.

2. Tag: Aphrodite Trail. Auf den Spuren der Liebesgöttin beginnen wir unsere Wanderwoche. Ein schöner Naturlehrpfad führt uns auf mythenumwobenen Pfaden in die Akamas-Küstenregion im Nord-Westen der Insel. Vorbei an der stattlichen Riesen-Eiche "Pyrgos tis Rigainas". Der Legende nach soll sich hier Aphrodite nach dem Bad ausgeruht haben. Bald erreichen wir das Gipfelplateau des Moutti tis Sotiras 370 m hoch. Ein unbeschreiblicher Blick in die Tiefe und hinaus auf das Kap Arnaoutis. Abstieg zur malerischen Küste mit den vielen herrlichen, türkis leuchtenden Meeresbuchten. Nach einer gemütlichen Badepause auf dem Küstenweg zurück zum Parkplatz. Hier befinden sich auch die legendären Bäder der Liebesgöttin Aphrodite, die sich hier in grauer Vorzeit mit Adonis vergnügte. Gehzeit ca. 4 Std. Höhenunterschied: Aufstieg 370 m - Abstieg 370 m.

3. Tag: Schluchtwanderung: Vom idyllisch gelegenen Bergort Archimandrita führt uns ein alter Verbindungsweg am verfallenen Kato vorbei in den mit Oleanderbüschen bewachsenen Grund der Chapotami-Schlucht. Dem Bachlauf folgend, immer öfter überquerend geht´s Richt. Meer. Natur pur. Die Schluchtwände werden steiler und höher. Vor einer Felsbarriere nehmen wir den abzweigenden Weg, der uns über die wilder werdende Schlucht nach oben zur Hochebene führt. Rundweg, vorbei an einigen Schafställen u. durch lichten Wald zur Scharte. Direkt unter uns schlängelt sich die Schlucht. Auf guter Sandstraße hinunter und auf dem bekannten Weg zurück zum Ausgangspunkt. Höhlenkapelle der 318 Heiligen. Auf der Rückfahrt als Abschluss noch ein erfrischendes Bad am Meeresstrand von Petra tou Romiou- "äußerlich" oder ... Gehzeit ca. 5 Std. Höhenunterschied: Aufstieg 300 m - Abstieg 300 m.

4. Tag: Avakas-Schlucht. Der wildeste Canon Zyperns. Der Avakas-Fluss entspringt im Kalksteinplateau von Laona. Auf seinem Weg zum Meer entstand im Laufe der Jahrtausende im weichen Kalkstein eine mächtige Schlucht. Er hat dabei die Hochebene in zwei Hälften geteilt. Ein unscheinbarer Feldweg bringt uns zum Flusstal und zum Eingang dieser Schlucht. Mächtige Felswände ragen senkrecht in die Höhe. Es geht nun mehr oder weniger im Bachbett entlang. Gelegentlich versperren Felsen den Weiterweg, wir wandern den Rundweg mit einer grandiosen Aussicht auf die Schlucht und die nahe Küste mit ihren schönen Badebuchten zurück zum Autoparkplatz. Jetzt runden wir den Tag mit einer gemütlichen Badepause am Meer ab. Gehzeit ca. 5 1/2 Std. Höhenunterschied: Aufstieg 300 m - Abstieg 300 m.

5. Tag: Besichtigungs- und Ruhetag. Fahrt nach Kato Paphos, in die von den Römern gegründete Hafenstadt. Auch Unterstadt genannt. Hier sind wir im Zentrum von archäologischen Sehenswürdigkeiten und mediterraner Hafenatmosphäre. Besuch der berühmten Königsgräber aus dem 3. und 2. Jahrhundert v. Chr. Diese sind unterirdisch in die Felsen gehauen, viele mit angelegtem Innenhof und sorgfältig ausgemalt. Sie sind zweifellos der bedeutendste Fund auf Zypern. Weitere Möglichkeiten: Die Dionysos-Villa mit den hervorragend erhaltenen Mosaiken, das Odeon, ein Theater aus dem 2. Jahrh. nach Chr. Nicht zu versäumen die Festung von Paphos. Nach einem gemütlichen Mittagessen in der Hafengegend Rückfahrt zum Hotel. Baden, Relaxen und Genießen in der typisch salzhaltigen Meeresluft ist angesagt.

6. Tag: Im Zentrum der Insel erhebt sich das massige Troodos-Gebirge mit fast 2000 m Höhe aus dem Mittelmeer. Hier wandern wir durch das zauberhafte Schluchttal am Ufer des Kryos Potamos - "kalter Fluss". Der beliebte Naturlehrpfad weist uns den Weg empor zu den Kaledonischen Wasserfällen. Rückweg evtl. über den Gipfel des Pauziaris 1629 m hoch und als Rundkurs durch das Waldgebirge mit den vielen Erdbeerbäumen und bizarr geformten Schwarzkiefern zum Ausgangspunkt. Gehzeit ca. 4 1/2 Std. Höhenunterschied: Aufstieg 450 m - Abstieg 450 m. Weiterfahrt über Troodos (Skigebiet) zum höchsten Gipfel Zyperns, den Olympus 1952 m, Rückfahrt mit Kaffeepause über das Hinterland zum Kloster Kykko, auf 1140m Höhe. Wir besichtigen das älteste und reichste Kloster der orthodoxen Kirche. Große, bedeutende Kunstschätze beherbergt dieses Kloster, das dem Erzengel Michael geweiht wurde. Als Abschluss noch ein erfrischendes Bad am Meeresstrand, oder direkt am Hotelstrand.

7. Tag: Küstenwanderung am Kap Aspro. Die beeindruckende Küstenregion mit der blendend weißen Kreideküste zieht uns in ihren Bann. Vom kaum bekannten Badeort Pissouri geht`s auf Pfaden und Wegen am Meer entlang, an verträumten Buchten vorbei, durch stille Seitentäler empor auf die Trachenas-Hochebene. Die Augen können sich kaum satt sehen in dieser einzigartigen, grandiosen Landschaft. Der Farbkontrast der rauhen Kliff-Felsen zum blauen Meer lässt das Herz jedes Fotografen höher schlagen. Zu abrupt fällt das Hochplateau als Steilküste ins Meer ab. Eine "aussichtsreiche" Brotzeit belohnt unsere Mühen. Rückweg wie Anstieg, evtl. Abstieg auf Wanderweg in die einsame Kieselbucht mit dem weiten Strand und glasklaren und türkis leuchtenden Wasser. Gemütliche Badepause. Aufstieg als Rundtour auf einem alten Fahrweg durch das Schluchttal nach Trachonas zum Gasthaus ca. 1 ½ Std. Jetzt wird erst einmal der größte Durst gelöscht. Gehzeit ca. 4 1/2 Std. Höhenunterschied: Aufstieg ca. 500m - Abstieg 500 m. Auf der Rückfahrt als Abschluss noch ein erfrischendes Bad am Meeresstrand von Petra tou Romiou- "äußerlich" oder ...?

8. Tag: Rückreisetag von der Götterinsel (oder Verlängerungswoche).
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach München.

 
KURZINFO
   
 Voraussetzungen 
 mittlere Kondition für
5-6 Std. Gehzeit;
Tageswanderungen;
Trittsicherheit erforderlich
 
   
 Reisetermin 
 15.10. - 22.10.2018 
   
 Buchungs-Nummer 
 18/25 Zypern
Anzahlung 200,- €
 
   
 Anmeldung bis spät. 
 05.01.2018 
   
 Mindestteilnehmer 
 7 Personen 
   
 Reisepreis 
  1490,- € - bis 05.01.2018 
   
 
Zur Anmeldung
 
   
 
Seite ausdrucken
 
   
 
Zurück z. Übersicht
 
   
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
        
        
        
        
 
Stürzer-Wandern, Sepp Stürzer (Staatl. gepr. Berg- und Skiführer), Hochweg 4b, 82237 Wörthsee, Tel. 08153/7808, Fax 08153/887946, Handy 00491626226207
e-Mail: info@stuerzer-wandern.de, Internet: www.stuerzer-wandern.de, © 2002 Stürzer Wandern
 
        
 
www.stuerzer-wandern.de